Portrait Beat Grossniklaus

beat grossniklaus farbig web 160Beat Grossniklaus , geb. 1961
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jede Krise als Chance gesehen werden kann. Dies wird allerdings oft erst im Rückblick sichtbar.

 

 

 

Ausbildungen

  • Kant. anerkannter Naturheilpraktiker mit eidg. Diplom in Traditioneller Europäischer Naturheilkunde TEN
  • KomplementärTherapeut OdA KT
  • Ausbilder mit eidg. Fachausweis
  • Naturheilpraktiker an der Schule für Naturärzte des NVS
  • Körpertherapeut (Postural Integration)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Weiterbildungen

  • Passerelle Komplementärtherapie, Branchendiplom KomplementärTherapeut OdA KT
  • Familien-Stellen
  • Energetische Therapien
  • Wirbel- und Gelenktherapien
  • Wasserarbeit
  • Trauerarbeit
  • Rebirthing
  • Anatomie
  • Tanz und Improvisation

* * * * * * * * * * * * ** * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Wichtige Stationen

  • Seit 2012 Mitglied der Qualitätssicherungskommission QSK der Organisation der Arbeitswelt OdA AM
  • Seit 2007 Mitarbeit Berufsbildung Alternativ Medizin AM
  • Selbständig als Therapeut, Naturheilpraktiker und Kursleiter seit 1996
  • Einzelsitzungen und Kursangebote seit 1989
  • Schulungsverantwortlicher bei einem Reiseveranstalter
  • Reisen und verschiedenste beruflicheTätigkeiten
  • Lehr- und Wanderjahre
  • Matura Typ B

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Angebote

Einzelsitzungen:
Naturheilkunde, Gesundheitsberatungen, Körpertherapie, Aufstellungen, Standortbestimmungen in Krisensituationen.

Kurse:
Anatomie – Physiologie – Pathologie, Gesund mit Stress, Die heilsame Berührung, Einführung in die Naturheilkunde, Heilkräuter für den Hausgebrauch, Vertiefte Arbeit an Becken und Wirbelsäule, Gestalt-Arbeit in der Praxis. Symptomaufstellungen. Weitere Themen auf Anfrage. Details zu den einzelnen Kursen finden Sie unter den aktuellen Kursausschreibungen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *